Bild
Wallbox

SENEC.Wallbox

Die Ladestation für dein Elektroauto zu Hause

 

Jetzt beraten lassen

 

Die kompakteste Ladestation für zu Hause

SENEC.Wallbox

Die beste Ergänzung zum eigenen Energie-Ökosystem in Zeiten der Elektromobilität: die SENEC.Wallbox als Ladestation für zu Hause. Damit wandert selbst erzeugter Solarstrom in den Tank des Elektroautos. Sie ist die kleinste Wallbox mit fest integriertem Ladekabel und Typ 2 Kupplung und sowohl für den Innen- als auch Außenbereich geeignet. Der integrierte FI-Fehlerstromschutzschalter und die integrierte DC-Fehlerstromerkennung garantieren dabei besonders hohe Betriebssicherheit – ohne zusätzlichen Installationsaufwand.

Bild
SENEC.Wallbox
Technische Daten

Behalte dein Energie- Ökosystem mobil im Blick

Informationen rund um deine Stromerzeugung, deinen Stromverbrauch, den Speicherstand deines SENEC-Stromspeichers und dein Cloud-Guthaben hast du in der kostenlosen SENEC-App immer mobil dabei. So kannst du den Stand deiner Energieversorgung auch unterwegs jederzeit überprüfen.

 

Jetzt im App Store     Jetzt bei Google Play

Video-Datei
Bild

Die beste Ladestation für dich - von Experten bestätigt

Beim Test von 12 Ladestationen für E-Autos mit Ladeleistungen von 3,7 kW bis 22 kW auf Zuverlässigkeit beim Laden, Sicherheit und Einfachheit der Handhabung erhielt die SENEC.Wallbox in allen Kriterien Bestwerte. Alle getesteten Elektroautos konnten problemlos geladen werden.

Sie benötigt keinen zusätzlichen Fehlerstromschutz und ist anschlussfertig vorinstalliert.

Das bedeutet: keine versteckten Extrakosten.
Eindeutiges Ergebnis: Testsieger mit Bestnote 1,0

FAQ

Häufige Fragen zum Thema Wallbox

Ein Elektroauto an einer normalen Steckdose im Haus aufzuladen dauert sehr lange. Dabei können Kabel, Stecker oder Steckdose überhitzen, da die Steckdosen dafür nicht ausgelegt sind. Wenn dann die Sicherung rausspringt, wird dein Elektroauto nicht weiter geladen.

Wenn du eine Wallbox als Ladestation nutzt, schließt du dieses Risiko aus und lädst dein Auto viel schneller, da Wallboxen eine deutlich höhere Ladeleistung haben.

In deiner Garage oder deinem Carport steht dein Auto während des Ladens in einem geschützen Raum, und der Platz an der Ladestation ist immer für dich frei. Und das Beste: Mit Solarmodulen und Speicher von SENEC kannst du dein E-Auto mit deinem selbst erzeugten Solarstrom vom eigenen Dach laden. So wird Elektromobilität wirklich nachhaltig und echt günstig. Und wenn du länger unterwegs bist, kannst du mit der SENEC.Cloud To Go deinen Strom auch unterwegs laden.

Der ADAC hat im Dezember 2018 Ladestationen für das eigene Haus getestet. Das Ergebnis: Die vom fränkischen Traditionsunternehmen ABL hergestellte SENEC.Wallbox ist klarer Testsieger mit der Note 1,0. Die Testkriterien waren die Zuverlässigkeit beim Ladevorgang, die Sicherheit sowie die Einfachheit der Handhabung. In allen Kategorien hat die Wallbox gewonnen. Den Testern hat auch gefallen, dass die private Ladestation anschlussfertig vorinstalliert ist, sodass keine versteckten Zusatzkosten anfallen. Alle vom ADAC getesteten Elektroautos konnten an der SENEC.Wallbox ohne Probleme geladen werden.

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab: Wie hoch ist die Batteriekapazität und die Ladeleistung des Autos? Wie ist der Akkustand bei Beladung? Auch die Umgebungstemperatur spielt eine Rolle. Dementsprechend dauert es zwischen zwei und sechs Stunden.

Nein, das ist nicht zulässig. Eine Ladestation muss auch in deinem eigenen Haus von einem Fachbetrieb installiert werden. Das macht dein SENEC-Fachpartner für dich.

Ja, die gibt es, aber längst nicht überall. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert Wallboxen für Hausbesitzer, die ihr Haus energieeffizient sanieren. Die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Bayern und Sachsen unterstützen die Anschaffung und Installation einer Wallbox, ebenso die Städte Düsseldorf und Hannover sowie der Landkreis Marburg-Biedenkopf.