Blue background

Ladebegrenzung & Tauschprozess

(Stand: 24.11.2023)

Alle Antworten auf Ihre Fragen

Für Bestandskunden, die von einer Ladebegrenzung betroffen sind.

Fragen zur Ladebegrenzung
Fragen zu Funktion und Sicherheit
Fragen zur Kulanzzahlung

Fragen zur Ladebegrenzung

Dass Ihr Speicher sich in einem begrenzten Betriebsmodus befindet, erkennen Sie an dem Hinweis „Ladebegrenzung“. Über die App erhalten Sie folgende Meldung: “Die Speicherkapazität wurde auf ca. die Hälfte reduziert, auch die Be- und Entladeleistung ist vorübergehend beschränkt. Das System wurde nicht abgeschaltet, Direktverbrauch und Einspeisung des Solarstroms sind uneingeschränkt möglich.”

Ihr Speicher wurde einer intensiven Analyse unterzogen. Die sehr individuellen Verhältnisse und Faktoren erfordern vielfältige Analyseinstrumente.

Ihr Speicher kann sicher in einem vorläufig begrenzten Modus betrieben werden. Bitte schalten Sie Ihren Speicher nicht aus und trennen Sie ihn nicht vom Internet. Im Falle des begrenzten Betriebsmodus bedeutet dies sowohl eine Reduzierung der verfügbaren Speicherkapazität auf ca. 50 Prozent, als auch eine Beschränkung der Be- und Entladeleistung.

Bis zum endgültigen Modultausch auf LFP verbleiben die Systeme im begrenzten Betriebsmodus. In der Zwischenzeit steht unseren Kunden weiterhin und bis auf Widerruf sowie ohne Anerkennung einer Rechtspflicht unser freiwilliges Kulanzangebot zur Verfügung.

Bis zum endgültigen Modultausch auf LFP verbleiben die Systeme im angezeigten Fehlermodus. In der Zwischenzeit steht unseren Kunden weiterhin und bis auf Widerruf und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht unser freiwilliges Kulanzangebot* zur Verfügung.

Nach dem finalen Modul-Tausch auf LFP-Technologie steht den Kunden wieder die volle Speicherkapazität zur Verfügung. Bis die Speicher wieder mit 100 Prozent Speicherkapazität aktiv sind, steht Ihnen bis auf Widerruf sowie ohne Anerkennung einer Rechtspflicht ein freiwilliges Kulanzangebot* zur Verfügung.

Im Zuge der Prüfung aller Anlagen wurden Speicher identifiziert, bei denen wir bereits heute wissen, dass ein Modultausch erforderlich ist. Diese Anlagen verbleiben bis zum endgültigen Modultausch auf LFP im begrenzten Betriebsmodus.

SENEC beliefert zertifizierte Partner mit den neuen Modulen. Diese Belieferung ist abhängig von der Verfügbarkeit der Module auf dem Weltmarkt und den Vorläufen bei Produktion und Beschaffung. Die entsprechenden Partner planen dann den Modultausch bei ihren jeweiligen Kunden und informieren diese entsprechend.

Der Austausch wird über zertifizierte Partner erfolgen. Das Angebot ist für die Kunden vollkommen kostenfrei, da sowohl Material- als auch Installationskosten von SENEC getragen werden.

Fragen zu Funktion und Sicherheit

Die vorhandenen Module können sicher betrieben werden. Um Fehler aufgrund von erhöhter Alterung, die in sehr seltenen Fällen auftreten können, ausschließen zu können, werden die Module bis zum Austausch im begrenzten Betriebsmodus laufen. Eventuell dadurch entstehende wirtschaftliche Nachteile werden bis auf weiteres durch das freiwillige Kulanzangebot* kompensiert.

Bei dem Schutzkonzept SENEC.SmartGuard, das wir gemeinsam mit renommierten Experten entwickelt haben, handelt es sich um eine Software, die kontinuierlich die Betriebsdaten der Speicher prüft und eventuelle Auffälligkeiten sofort meldet. Dabei kommt auch künstliche Intelligenz zum Einsatz. So erkennt SENEC.SmartGuard schon kleinste Abweichungen auf Zellebene, wie zum Beispiel sehr selten vorkommende unerwünschte Alterungseffekte. Das Monitoring erfolgt im Hintergrund, somit wird der Speicherbetrieb nicht beeinträchtigt. Zudem verlängert es gleichzeitig die Lebensdauer der Speicher.

Fragen zur Kulanzzahlung

Bis die Speicher wieder mit 100 Prozent Speicherkapazität aktiv sind, steht Ihnen bis auf Widerruf sowie ohne Anerkennung einer Rechtspflicht ein freiwilliges Kulanzangebot zur Verfügung.

Seit Januar 2023 haben wir auf einen verbesserten Auszahlungsmodus umgestellt. Konkret bedeutet dies, dass wir den Kulanzbetrag seitdem monatlich auszahlen und dafür die Ausfallzeiten des Systems Tag-genau berechnen.
Zur Abwicklung der Kulanz erhalten Sie von uns automatisch einen individuellen Link via Mail, über den Sie sich registrieren können. Falls Sie sich bereits registriert haben, müssen Sie nicht erneut aktiv werden.

Für die Dauer der begrenzten Betriebsmodus bzw. sofern noch keine 100 Prozent Speicherkapazität erreicht ist, steht Ihnen bis auf Widerruf sowie ohne Anerkennung einer Rechtspflicht ein freiwilliges Kulanzangebot zur Verfügung. Konkret bedeutet dies, dass wir den Kulanzbetrag monatlich auszahlen und dafür die Ausfallzeiten des Systems Tag-genau berechnen.

Seit Januar 2023 zahlen wir den Kulanzbetrag monatlich aus und berechnen die Ausfallzeiten des Systems dafür Tag-genau. Darin berücksichtigt sind sowohl die Zeit im begrenzten Betriebsmodus als auch eine reduzierte Speicherkapazität aufgrund einer möglichen Modulentnahme.

Pro Kunde können selbstverständlich alle installierten Speicher geltend gemacht werden. Über Ihre Mein-Senec Nummer können wir alle Anlagen ermitteln, die Sie betreiben. Zur Abwicklung der Kulanz erhalten Sie von uns automatisch einen individuellen Link via Mail, über den Sie sich registrieren können – auch wenn mehrere Stromspeicher von der Fernabschaltung betroffen sind. Anhand unserer Daten berechnen wir die individuelle Kulanzzahlung für jeden der betroffenen Speicher.

Sollte Ihr Speicher nach der Überprüfung nicht wieder hoch gestuft werden können, verbleibt er bis zum endgültigen Modultausch auf LFP im begrenzten Betriebsmodus. Bis die Speicher wieder mit 100 Prozent Speicherkapazität aktiv sind, steht Ihnen unser freiwilliges Kulanzangebot* weiter zur Verfügung. Die Kulanzhöhe richtet sich nach der individuellen Situation:

Situation I: Einzelne Module werden entnommen und der Speicher wieder in Betrieb genommen: Kunden erhalten 8 EUR je entnommenem Modul und Woche. Die Ausfallzeiten des Systems werden Tag-genau berechnet.

Situation II: Der Speicher verbleibt bis zur vollständigen Wiederinbetriebnahme im begrenzten Betriebsmodus: Kunden erhalten unverändert 12,50 EUR je Speicher und Woche. Die Ausfallzeiten des Systems werden Tag-genau berechnet.

Nein, das ist leider nicht möglich.

*Wir bieten Kunden bis auf Widerruf und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht ein freiwilliges Kulanzangebot an.