Datenschutzinformationen für Zutrittsmanagement, Besucherverwaltung und gegebenenfalls Videoüberwachung

 

Wir, die SENEC GmbH nehmen den Schutz ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Auf den folgenden Seiten wollen wir Sie darüber informieren, wie wir Ihre Daten verarbeiten und welche Rechte Ihnen im Zusammenhang mit Ihren personenbezogenen Daten zustehen:

1. Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung meiner Daten?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die:

SENEC GmbH
Wittenberger Straße 15
04129 Leipzig
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 (0) 341 – 9898 2400

 

Bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden können Sie uns unter den oben angegebenen Kontaktdaten erreichen.

 

1. Wie kann ich den Datenschutzbeauftragten erreichen?

Unsere*n Datenschutzbeauftragte*n erreichen Sie unter [email protected]. Unsere*n Datenschutzbeauftragte*n steht Ihnen für Fragen zum Datenschutz gerne zur Verfügung.

  1. Welche Kategorien personenbezogener Daten werden verarbeitet und woher stammen die Daten?
  2.  
    1. Zutrittsmanagement und Besucherverwaltung

 

Als Besucher, externer Dienstleister oder externer Mitarbeiter stellen Sie uns Ihren Namen zur Verfügung. Durch die Verwendung der Einrichtungen des Zutrittsmanagements werden zum Zeitpunkt des Betretens- und Verlassens des Geländes oder der jeweiligen Einrichtung Ihre Daten erfasst.

  1.  
    1. Videoüberwachung

Dadurch dass Sie sich in dem Zeitraum, in welchem zur Gebäudesicherung die Videoüberwachung eingeschaltet ist, im Bildbereich einer Videoüberwachung (optisch-elektronischen Einrichtung/ Wärmebildkamera) aufgehalten haben, wurde von uns ggf. Bildmaterial erfasst, auf welchem auch Sie als Person möglicherweise erkennbar sind. Nicht alle unsere Standorte sind videoüberwacht. Eine mögliche Videoüberwachung ist an der Beschilderung erkennbar.

 

  1. Für welche Zwecke werden meine Daten verarbeitet und aufgrund welcher Rechtsgrundlage ist dies erlaubt?

Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich dann, wenn wir entweder Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung erhalten haben oder die Verarbeitung gesetzlich erlaubt ist.

Aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1f) DSGVO verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung des Hausrechtes, zum Schutz von Eigentum, der Authentifizierung, der Vermeidung von unberechtigtem Zutritt und aus Sicherheitsgründen. Ebenso zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche, der Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten und bei behördlichen Anweisungen. Außerdem zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten und zu sicherheitstechnischen Präventionsmaßnahmen aus schutzwürdigem Interesse.

  1. An welche Kategorien von Empfängern werden meine Daten übermittelt?

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Innerhalb der SENEC GmbH erhalten nur die Abteilungen und Mitarbeiter Zugriff auf Ihre Daten, die dies zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen. Eine Übermittlung an Dritte erfolgt nur dann, wenn dies für die vorgenannten Zwecke erforderlich und gesetzlich erlaubt ist, oder Sie zuvor eingewilligt haben.

Eine Übermittlung erfolgt bei Bestehen einer rechtlichen Verpflichtung an öffentliche Stellen, bei durch Ermittlungsbehörden angeordneten Zugriffen (z. Bsp. Staatsanwaltschaft) zur Verfolgung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten. Darüber hinaus arbeiten wir mit Dienstleistern zusammen, die uns unterstützen. An unsere Dienstleister und Kooperationspartner übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann, wenn hierfür eine Rechtsgrundlage gegeben ist. Es handelt sich dabei um Dienstleister für den Objekt- und Eigentumsschutz sowie der Öffentlichkeitsarbeit.

Die SENEC GmbH ist Teil des EnBW Konzerns und wirkt arbeitsteilig mit anderen Konzerngesellschaften zusammen. Eine Übermittlung personenbezogener Daten an andere Konzerngesellschaften erfolgt ebenfalls nur dann, wenn hierfür eine Rechtsgrundlage besteht und dies für einen der oben genannten Zwecke erforderlich ist.

  1. Werden die Daten auch an Empfänger in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes über- mittelt? Wie wird ein angemessenes Datenschutzniveau sichergestellt?

Nein. Ihre Daten werden nicht in Drittstaaten übermittelt.

 

  1. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange es für die oben genannten Zwecke und/oder für gesetzliche Aufbewahrungspflichten notwendig ist und bis alle gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind. Hat sich der für die Erhebung zu Grunde liegende Zweck erfüllt, so werden die Daten regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre befristete Weiterverarbeitung ist erforderlich. Das bedeutet, dass wir – sofern keine Aufbewahrungspflichten bestehen - die Aufzeichnungen spätestens nach 72 Stunden löschen, soweit sie nicht zur Abwehr einer Gefahr, zur Verfolgung einer Straftat oder Ordnungswidrigkeit oder zur Strafvollstreckung benötigt werden. Die Speicherung Ihrer Daten in der Besucherverwaltung erfolgt für 90 Tage. Nutzen Sie einen Ausweis für externe Dienstleister oder externe Mitarbeiter, so werden Ihre Daten zwei Jahre nach der Beendigung der Zusammenarbeit gespeichert.

 

  1. Welche Rechte habe ich in Bezug auf meine Daten?

In Bezug auf die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Nach Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft der über Ihre Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bitte beachten Sie die Einschränkungen des § 34 BDSG.

Dieses Recht darf die Rechte und Freiheiten einer anderen Person nicht beeinträchtigen.

  • Nach Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten
  • Nach Art. 17 haben Sie das Recht auf Löschung personenbezogener Daten. Bitte beachten Sie die Einschränkungen des § 35 BDSG.
  • Nach Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.
  • Nach Art. 20 haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit.

 

  WIDERSPRUCHSRECHT Art. 21 DSGVO  
Sofern wir Ihre Daten aufgrund berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO) oder zur Wahrnehmung einer öffentlichen Aufgabe (Art. 6 Abs. 1 e) DSGVO) verarbeiten und wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe gegen diese Verarbeitung ergeben, haben Sie gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht auf Widerspruch gegen diese Verarbeitung.

 

Ihren Widerspruch können Sie jederzeit formfrei an uns richten. Zur bestmöglichen Bearbeitung bitten wir Sie die folgenden Kontaktdaten zu nutzen:

SENEC GmbH
Wittenberger Straße 15
04129 Leipzig
E-Mail: [email protected]
Telefon: 0341 9898 2400

 

  1. Kann ich erteilte Einwilligungen widerrufen?

Sofern wir Ihre Daten auf Basis einer von Ihnen erteilten Einwilligung verarbeiten, haben sie das Recht Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Ihre Daten werden dann nicht mehr zu den von der Einwilligung umfassten Zwecken verarbeitet. Bitte beachten Sie, dass die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, welche vor dem Widerruf erfolgt ist, durch den Widerruf nicht berührt wird. Ihren Widerruf richten sie möglichst an:

Siehe o.g. Kontaktdaten - Abs. 8 („Widerspruchsrecht“)

 

  1. Habe ich ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde?

Sofern sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt, können Sie sich gemäß Art. 77 DSGVO jederzeit mit einer Beschwerde an eine Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Dies gilt unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

 

  1. Muss ich die Daten bereitstellen?

Sie sind nicht verpflichtet uns diese Daten bereitzustellen. Eine Erhebung erfolgt jedoch, sobald Sie sich als Besucher anmelden bzw. anmelden lassen oder automatisiert sobald Sie einen überwachten Bereich betreten.

 

  1. Können diese Informationen geändert werden? Und wenn ja, wie erfahre ich hiervon?

Da unsere Datenverarbeitung Änderungen unterliegt, werden wir auch unsere Datenschutzinformationen von Zeit zu Zeit anpassen. Wir werden Sie über Änderungen rechtzeitig informieren.